Bookmark and Share

   
Förderverein

 

Liebe Eltern und Interessierte,
wir möchten Ihnen an dieser Stelle gerne die Aufgaben und Ziele des

„Verein der Eltern und Förderer des

Ev. Kindergartens Oberschelden e.V.“

vorstellen.


Der Förderverein möchte durch Projekte (z.B. Basare, Verköstigung bei diversen Veranstaltungen o. ä. Aktionen) den Kindergarten unterstützen. Durch die Einnahmen und die Mitgliedsbeiträge sollen Anschaffungen finanziel unterstützt werden (z.B. neue Spiele, Neuanschaffung von Turngeräten, Schaukel usw.)

Sie können gerne Mitglied in unserem Verein werden. Der Mitgliedsbeitrag beträgt jährlich 12 €.
Einmal im Jahr finden Mitgliederversammlungen statt, zu der Sie recht herzlich eingeladen sind. Sollten Sie an einer detaillierten Auskunft über die Aufgaben und Ziele des Fördervereins
Interesse haben, wenden Sie sich bitte an die unten genannte Kontaktadresse.

 

Wir würden uns freuen, wenn Sie die Arbeit des Fördervereins unseres Kindergartens durch Spenden oder Mitgliedschaft unterstützen. Wir freuen uns auch, wenn Sie dem Förderverein bei den diversen Aktionen durch Ihre Anwesenheit und den Kauf von Waffeln, Würstchen usw. helfen.

 

Wie alles begann…

Stundenkürzungen im Kindergarten Oberschelden
Sommer 99: Den Erzieherinnen des Kindergartens in Oberschelden werden 19 Stunden pro Woche gekürzt. Das sind 13% weniger Zeit für die Kinder. Daher müssen die Kindergartenöffnungszeiten auf das Minimum von 35 Stunden pro Woche reduziert werden. Jede der beiden Gruppen kann nur noch zeitweise von 2 Erzieherinnen betreut werden.
Da bleibt keine Zeit für Krankheit, Fortbildung oder unverhofften Urlaub.

Im November 1999 entschlossen sich ein paar engagierte Eltern den Kindergarten zu unterstützen:

Gründung eines Fördervereins zu Gunsten des Kindergartens
Einige Eltern und Freunde des Kindergartens Oberschelden entschließen sich einen Förderverein zu dessen Gunsten zu gründen. Dies soll eine Hilfe für die Erzieherinnen und Kinder sein, die aber den Mangel an Stunden und Geld nur lindern aber nicht ausgleichen kann.

Frohes Neues Jahr
3. Januar 2000: Eine "tolle" Nachricht kommt im Kindergarten an. Durch die Einsparungen des Sommers 99 und die dadurch resultierenden kürzeren Öffnungszeiten ist der Kindergarten nachmittags zu kurz geöffnet. Ab Sommer 2000 werden die Arbeitszeiten der Erzieherinnen um weitere 2 Stunden pro Monat reduziert. Dank abstrakter Rechnungen bezüglich der Stundenzahlen und Belegung mit Kindern an Nachmittagen, bringt eine abermalige Änderung der Öffnungszeiten nur weitere Stundenkürzungen.

 

Politische Gerüchteküche 2000
Die Politiker in NRW waren die letzten zwei Jahre hauptsächlich mit der Verwaltungsmodernisierung beschäftigt. Für eine durchgreifende Reform des Kindergartenwesens mit der Auslotung der möglichen Einsparungspotentiale ist in naher Zukunft genug Zeit. Eltern sollten sich demnächst darauf einstellen, nicht nur erhöhte Kindergartenbeiträge zu zahlen (Sommer 2000), sondern auch noch bei der Betreuung der Kinder und der Instandhaltung des Kindergartens tatkräftig mitzuhelfen.

 

BEITRITTSERKLAERUNG